| Ankündigungen | aus dem Cartell | Christoph Neuhaus

„Suche Frieden“ - CRM auch auf dem 101. Katholikentag 2018 in Münster

Das Cartell Rupert Mayer wird auch am 101. Deutschen Katholikentag in Münster teilnehmen. Das wurde auf der Kapitelsitzung in Essen fast einstimmig beschlossen. Damit schließt das Cartell an die erfolgreiche Teilnahme am letzten Katholikentag in Leipzig an. „Wir sind bekennender Teil der katholischen Laienbewegung“, hieß es zur Begründung des Engagements.

Vom 9. bis 13. Mai 2018 findet der nächste Katholikentag im Bistum Münster statt.

400 Jahre nach Ausbruch des Dreißigjährigen Kriegs (1618) und 100 Jahre nach Ende des 1. Weltkriegs (1918) ist westfälische Friedensstadt Münster Gastgeber des katholischen Großereignisses. „Suche Frieden“ lautet das sehr passende Leitwort der Tage. Es ist dem Vers 15 des Psalm 34 entnommen: „Meide das Böse und tue das Gute; suche Frieden und jage ihm nach!“

Frieden ist somit das Schwerpunktthema des Treffens der katholischen Laien-bewegung. Frieden bedeute dabei nicht nur die Abwesenheit von Krieg, betonte Bischof Dr. Felix Genn (Münster) bei der Vorstellung des Leitworts und fuhr fort: „Frieden beginnt bei mir selbst: Leben wir wirklich mit uns in Frieden? Und: Wie sieht es in unseren Familien aus, in unserer Nachbarschaft, am Arbeitsplatz? Auch bei diesen ganz alltäglichen Situationen setzt das Leitwort an und will uns ermutigen, hier Frieden zu suchen.“

Auch der Präsident des Zentralkomitees der Katholiken Cartellfreund Prof. Dr. Thomas Sternberg stellte bei der Leitwort-Bekanntgabe fest, dass es gelte wirklich nach dem Frieden zu suchen, ihm sogar nachzujagen. „Wir sollen an seinem Zustandekommen mit-wirken, wann und wo immer es uns möglich ist.“ Es gehöre zu den Essentials des Selbstverständnisses der katholischen Laien, „dass wir nicht abseits stehen, uns nicht abwenden oder weggucken, sondern dass wir mitten drinstehen in unserer Welt“.

Christen seien keine „frömmelnden Sonderlinge“. Sie haben und übernehmen vielmehr Verantwortung für unsere Kirche und in unserer Gesellschaft. Dies komme auch auf Katholikentagen zum Ausdruck.

„Begegnen, bekennen, bewegen“ - das Cartell Rupert Mayer ist dabei. Ob sich die Teilnahme des CRM auf einen Stand auf der „Kirchenmeile“ beschränkt, oder ob noch ein inhaltlicher Beitrag vorbereitet wird, ist Beratungsgegenstand der nächsten Kapitelsitzung in Schwäbisch-Gemünd. Der Fuggerbund Münster sei „selbstverständlich zur organisatorischen Betreuung der CRM-Aktivitäten während des nächsten Katholikentages bereit“, teilte der Vorsitzende Dr. Wolfgang Clasen am Rande des Herbstkapitels in Essen mit.

Willkommen im Cartell Rupert Mayer Mitgliederbereich

Anmelden