| Dr. Klaus. P. Wagner, Ulrich Thiele

„Familientag der Nordgilden“ in der Hansestadt Lübeck

Der Freundeskreis CAL „Christliche Akzente Lübeck“, bis Juni 2016 „Ansverus-Gilde Lübeck“,

veranstaltet am 16. September 2017 einen

"Familientag der Nordgilden" in der Hansestadt Lübeck

Wir entsprechen mit dem Regionaltreffen im Herbst gerne dem Wunsch der Cartell-Leitung.

Die Reformation und der damit einhergehende Untergang der Hanse

Vor 500 Jahren haben in den Städten Osnabrück, Bremen, Hamburg und Lübeck, die sich neben 200 anderen dem mittelalterlichen Kaufmanns- und Städteverbund der Hanse angeschlossen hatten, durch die Reformation große Umwälzungen erlitten. Schwerin und seine benachbarte Hansestadt Wismar im Herzogtum Mecklenburg waren ebenso stark betroffen.
Neben der Entstehung neuer See- und Handelsrouten, insbesondere nach Westen nach der Entdeckung Amerikas, war neben weiteren Gründen die Reformation von zentraler Bedeutung, denn sie trug nicht zum Zusammenhalt der Hanse bei, denn einige Städte wurden protestantisch und andere blieben katholisch. Dies zeigte sich vor allem im Schmalkaldischen Krieg 1546-1547, als die Hansestädte auf Seiten des Kaisers Karl V. waren oder gegen ihn kämpften oder im dreißigjährigen Krieg mit dem temporären Lübecker Friedensschluss von 1629 und dem Westfälischen Frieden in den Städten Münster für die Katholiken und Osnabrück für die protestantische Seite.

Das neue Europäische Hansemuseum und anderes

Auch wenn die „Reformation“ nicht explizit auf unserem Treffen thematisiert wird, so soll sie doch immer wieder auf den einzelnen Stationen wie bei der Umrundung der Stadt, beim Besuch des Europäischen Hansemuseums, der Lübecker-Märtyrer-Gedenkstätte, dem St-Annen-Museum, und letztendlich beim gemeinsamen Mahl in der Schiffergesellschaft mitschwingen – siehe auch Veranstaltungsflyer auf der Homepage des Freundeskreises.

Mit den historischen Senatsbarkassen das UNESCO-Weltkulturerbe umrunden 

Starten wollen wir am 16. September 2016 um 12.00 Uhr an der Obertrave in Lübeck, wo die beiden von uns gecharterten historischen „Senatsbarkassen“ auf uns warten, die uns zu ungewöhnlichen Perspektiven bei der Umrundung des UNESCO-Weltkulturerbes Lübeck, der einstigen „Königin der Hanse“,, einladen. 

Durch das historische Gängeviertel ins Herz der neuen Pfarrei „Zu den Lübecker Märtyrern“

Nach der Barkassenfahrt wird uns im Haus der Begegnung Propst und Pfarrer Christoph Giering der neuen Pfarrei „Zu den Lübecker Märtyrern“ begrüßen. Nach einer kleinen leiblichen Stärkung machen sich dann 3 Gruppen zu vordergründig unterschiedlichen Themen auf den Weg (siehe oben). 
Das Thema Reformation und der damit einhergehende Untergang der Hanse, sowie die gerade in Lübeck gelebte Ökumene, sind jedoch Themen, die alle Gruppen verbinden.

Zum Schluss in die historische Schiffergesellschaft

Gerade in der Schiffergesellschaft zu Lübeck, in dem wir Mahl halten, dieser imposanten historischen Gaststätte aus dem 1535, verdichtet sich unser Thema. 

Töchter und Söhne bis 18 sind frei

Der Familientag der Norddeutschen Gilden 2017 in unserer Hansestadt Lübeck ist im Nordverbund der erste seiner Art, Kinder und Jugendliche einzuladen und sie zugleich von allen Kosten zu befreien. Und dies wird nur möglich, indem unser Cartell die Kosten der Töchtern und Söhnen bis 18 Jahre übernimmt und uns noch einen Zuschuss gewährt. Wir bieten den Kindern und Jugendlichen auf fast allen Stationen eigene Führungen an, wie z. B. beim Besuch des Hanselabors im Europäischen Hansemuseum.

„Meilensteine“

Die Durchführung des Festes ist sicherlich für unseren kleinen Kreis ein ambitioniertes Ziel und zugleich ein "Meilenstein" in der nunmehr 65-jährigen Geschichte unseres Freundeskreises.Er ist sicherlich ein folgerichtiger weiterer "Meilenstein" in den zurückliegenden 5 bis 6 Jahren

- mit der Entwicklung von einer reinen Männer-Gilde zu einer Frauen- und Männergilde,
- mit dem klaren Bekenntnis zur Ökumene,
- mit der Cartellversammlung 2011, zusammen mit unseren Hamburger Freunden, in Vorbereitung der Seligsprechung der Lübecker Märtyrer,
- der im letzten Jahr 2016 vollzogenen Namensänderung unseres Freundeskreises von"Ansverus-Gilde Lübeck" in "Christliche AKZENTE Lübeck"
- und mit unserem Webauftritt „christliche-akzente-luebeck.de., dort ist auch unter „Programm“ der Flyer für den Familientag der Nordgilden aufzurufen >> hier klicken <<.

Für den Freundeskreis Christliche AKZENTE Lübeck
Vorsitzender PD Dr. med. habil. Klaus. P. Wagner 
und Altvorsitzender Oberregierungsbaurat a.D. Ulrich Thiele

Willkommen im Cartell Rupert Mayer Mitgliederbereich

Anmelden